Toll, wenn man mal bei einem Film mitspielen darf – oder muss?

Ich habe mich mit meiner sehr guten Bekannten Sonja (Anmerkung der Redaktion: Name wurde geändert oder auch nicht) unterhalten und sie spielte als Komparsin oder so bei dem Fernsehspiel im Dritten um Weihnachten mit „Laible und Frisch“. Gedreht wurde in Bad Urach (Anm. d. Red.: nicht weit weg von hier) und Sie durfte mitspielen. Ob Sie nun zu sehen war, kann ich noch nicht sage, weil ich noch nicht alle Folgen gesehen haben. Wird aber schleunigst nachgeholt und dann darf ich zum Fernseh-Debüt gratulieren.

Ein weiteres Highlight war zum Film „ZWEIOHRKÜKEN“ noch die Original-Kulisse des Kindergartens. Ja, der schöne Kindergarten ist eine umgebaute Villa und liegt wirklich am „Arsch der Welt“. Aber genau so wie im Film, mit Treppe und großem Garten.

Bis bald und weiter so

Frank

Advertisements