Man kommt in der heutigen Zeit nich an Twitter vorbei. Was ist es und wo kommt es her?

Schauen wir bei Wikipedia nach:

„Angemeldete Benutzer können eigene Textnachrichten mit maximal 140 Zeichen eingeben und anderen Benutzern senden. Der Herausgeber der Nachricht steht auf der Webseite des Dienstes mit einer Abbildung als alleiniger Autor über seinem Inhalt. Die Beiträge sind häufig in der Ich-Perspektive geschrieben. Das Mikro-Blog bildet ein für Autor und Leser einfach zu handhabendes Echtzeit-Medium zur Darstellung von Aspekten des eigenen Lebens und von Meinungen zu spezifischen Themen. Kommentare oder Diskussionen der Leser zu einem Beitrag sind möglich.“ […]

Quelle: Wikipedia

Jetzt gibt es viele Menschen und auch Prominente, die „zwitschern“ („twittern“). Das schöne daran ist, wie offen Sie hier über Ihr Leben schreiben oder das war Sie gerade machen. Man kann selber eine Tweet schreiben oder den anderen folgen und bekommt sofort mit, was sie gerade tun.

Einer der immer vorangeht ist Karl Lagerfeld. Der folgt keinem – alles gehen ihm nach:

Micheal Kessler hat genau so viele Verfolger, denen er auch folgt:

Seid Ihr auch schon bei Twitter? Habt Ihr eine Blog? Wo trebit Ihr Euch eigentlich den ganzen Tagim Netz herum?

Neugrierige Grüße

Frank und die Redaktion

Advertisements