nicht „MADE“ (englisch für gemacht) – sondern der Spitzname für den bekanntesten deutschen Forensiker:

Dr. Marc Benecke: www.benecke.com

Er reist zur Zeit durch die LAnde und gibt Vorträge, über Themen und Bilder, die keine wirklich braucht. Es ist aber sehr interessant und spannend. Der Vortrag ist gepaart mit Humor, Geschichten aus dem Leben und den Hintergründen, was man bei Tatort und Polizei Inspektion 1 nicht sieht.

Da er keine Autogrammkarten hat und verschenkt, gibt es bei Ihm einen Stempel mit der „Made“ (Tier, eine Larve der Zweiflügler, zum Beispiel der Fliegen) und dann wird noch unterschrieben.

Es gibt auch Bücher, Tassen, T-Shirts und weiteres, aber schaut Euch hin seinen Shop um.

Zu den Bildern: also da wird nicht verdeckt, retuschiert oder verändert. Es sind Originlabilder mit Leichen, Toten und Verletzungen, Maden, Tieren und alles was das Herz begehrt.

Viel Spaß und Grusel

Frank – mit der Redaktion

Advertisements