Hallo liebe Leser

So einfach ist das Leben, wenn man es von der fröhlichen Seite aus betrachtet. Alle sind bei Twitter, Facebook, Google+ und so weiter und teilen mit Ihren Freunden alles. Wie viele Freunde gebraucht man den wirklich?

Kann man die 100 „Freinde“ (das ist die Mischung und Freund und Feind) persönlichen Kontakt haben? Ich kenne keine 100 Menschen in meinem Umfeld und selbst diese kenne ich nicht so eng. Wer ist mein Freund und wer eher mein Feind?

Kennst du deinen Feind, hat der Tag Struktur.

Wie ist es mit der Familie?

Wir nennen es in Fachkreisen – die Bucklige Verwandtschaft. Und diese möchte man meistens nicht so gerne sehen.

Frank

P.S.: warum immer wieder ein „P.S.“? weil es nochmals die Aufmerksamkeit der Leeser hält. Und falls man etwas vergessen hat und trotzdem noch mitteilen möchte.

Advertisements