Hallo und Servus

Heute wieder mal ein ernstes Thema: Job und Bewerbung!

Wenn man seit Jahren im Berufsleben steht und dann plötzlich eine Bewerbung schreiben soll, wird es schwierig. Jetzt kann man im Netz schauen und vielleicht über kostenpflichtige Seiten stolpern. Hilfe oder Geldmache? Wer weiß das schon?

Soll man einen „Kollegen“ fragen? Was würdet Ihr sagen und raten? Das kommt darauf an, wie das Verhältnis zu der Person ist. Es gibt sehr enge Bindungen, und andere sind eher locker. Das wisst Ihr selber.

Ich wurde nicht als Kollege gefragt und habe meine Meinung erklärt. Die Situation ist auch nicht so einfach.

  1. Daten zusammentragen
  2. Lebenslauf schreiben, zusammenfassen (ja, wo war ich denn schon überall)
  3. Zeugnisse suchen und kopieren
  4. Stellenanzeigen suchen, lesen, Freunde und Bekannte fragen
  5. Bewerbung schreiben

Dann die große Frage: Abschicken? Abgeben?

Mein Tipp: JA, und wenn man es nur als Versuch/ Test sieht. Die Marktlage abchecken und als Übung sehen. Mehr als eine Absage kann man nicht bekommen. Bei einer Zusage (auch bei der Firma man nicht anfangen will) kann man das Vorstellungsgespräch als Training sehen.

Jetzt sind wir so weit, dass die Bewerbung zusammen getragen ist und könnten losschicken.

Sei tapfer und wage den Schritt.

Toi, toi, toi

Frank

die Zeit 1
die Zeit 2

Advertisements