Heute kommt ein kleiner Bericht, was man tut, wenn man krank zu Hause ist

Nix, nichts richtiges, schlafen, wenig essen, viel trinken …
Da kommt nicht mehr mehr, außerdem soll man sich erholen und regenerieren. Also macht man das.

Jetzt höre ich wieder die altbekannte Frage – warum gehst du dann trotzdem arbeiten, wenn du krank bist? So halt – oder weil ich eine gewisse Verantwortung unseren Kunden gegenüber trage. Falls ich eine einfache Schreibtischtätigkeit hätte, würde ich ganz klar krank machen. Sobald man mit Kunden zu tun hat und diese Kunden kommen zu einem, wollen etwas lernen, dann ist es blöd. Ich habe erst 1 Seminar in meiner Karriere nicht halten können, wegen Krankheit.

Wie fühlt Ihr Euch Eurem Chef, Eurem Vorgesetzten gegenüber? Habt Ihr das auch schon getan? Was sagen denn Eure Kollegen? Macht der schon wieder krank? Nicht so einfach.

Ich kann Euch aber beruhigen – ganz zum Schluss wird zusammen gezählt, man nimmt nichts mit. Und wie machen es denn die anderen?

Gute Besserung allen Patienten, allen Kranken.

Frank

Advertisements