Liebe Leserinnen und Leser

Ich belege zur Zeit einen Fortgeschrittenen Tanzkurs mit einer Bekannten. Sie hat auch schon einmal einen gemacht und geht ab und zu auch zum Tanz.

Das merke ich, weil der Mann führt und Sie läßt sich nur mit gut Zureden führen, wenn überhaupt. Beim Tanzen ist es das einzige Mal, bei dem der Mann das Komando gibt und die Frau das machen muß, was er will. Etwas Absprache hilft, weil nicht immer alle Menschen alle Tanzfiguren gleich gut kennen und können.

Arm hoch, an der Schulter schieben, bedeutet „Damensolo“. Die Dame dreht dann elegant nach außen. Nun wieder zurück und eine Drehung, wenn ich es will. Sie hingegen schaut kritisch und dreht dann nicht weiter. Verwirrung!

Wir haben gelernt: „der Mann führt, die Dame folgt dem Mann“ oder sie sollte das tun, was er ankündigt.

Zum Glück geht es nicht nur mir so, wenn ich in die Runde blicke. Immer wieder steht ein Pärchen auf der Tanzfläche und diskutiert die Tanzfiguren aus. Das ist das Schlimmste, was man als Paar machen kann.

„Immer weitertanzen, es geht schon!“ hat uns unsere Tanzlehrerin beigebracht. Und wenn man (und frau will) funktioniert das auch.

Einen halböffentlichen Auftritt als (Tanz-)Paar hatten wir schon und so schlimm, wie vermutet, war es dann doch nicht. Es gibt immer Paare, die können besser tanzen und andere lernen es halt nicht mehr. Ich werde es weiter versuchen und üben und bestimmt wird es wieder einmal eine Gelegenheit geben.

So langsam macht es Spaß, wenn ich auch festgestellt habe, dass ich nicht alle Tänze gleich gut kann oder mir in den Beinen liegen. Ich halte Euch vielleicht weiter auf dem Laufenden.

Gute Nacht und viel Spaß

Frank mit Tanzpartnerin

Advertisements