Liebe Leser

ich bin wieder zurück aus der großen Hauptstadt, von der re:pulica. Mann, was ich da alles erlebt habe, konnte ich hier nicht schreiben. Das geht über Eure, meine Fantasie und teilweise nicht jugendfrei (also über 18 Jahre).

Meine Aktion bei dem Tasteup habt Ihr schon gelesen, gesehen oder mitgemacht. Ich habe gewittert – das gehörte dazu. Einen kleinen Auszug könnt Ihr in den Zusammenfassungen nachlesen.

Jetzt die Erklärung und den Beitrag von den Jungs persönlich lesen. Danke schön!

Hier wird einem das Leben erklärt, obwohl wir das nicht wollten. „Wie bekommt man in einer Fremden Stadt innerhalb von kürzester Zeit zu einem passablen Trinkglas für Whisky.“ Etwas anderes war nicht erlaubt – keine Ausnahmen. Es war aber schon eine Lebenserfahrung und ein schöner Teil der re:publica. Wir sind auf nächstes Jahr gespannt.

Und ich habe ein großes Lob bekommen: für den Einsatz, die Bereitschaft und weil ich fast alles mitgemacht habe. Nochmals Danke

Danke an alle, ihr wart toll! | #tasteup #rp14

9. Mai 2014#tasteupBerlin, Guerilla, KonferenzJay F Kay

Vier Tage, zehn Guerilla-Sessions, davon zwei als Double Features, zwölf Whiskys, viele neue und alte Freunde und Bekannte, neue Whiskyinteressierte, eine Spendenaktion, tolle Sponsoren, sowie drei erschöpfte Jungs. Das war das Tasteup auf der re:publica 14 in Berlin.

weiterlesen

Advertisements