Liebe Radfreunde

Was gibt es schöneres am Freitag Abend als eine gemütliche Radtour mit vielen Menschen, Freunden, Gleichgesinnte. Dabei sein und mitmachen!

Quelle: Criticalmass Stuttgart

Da es etwas weit mit dem Rad war, sind wir mit dem Zug hingefahren. Was ich auch nicht wünsche.Tee, aber ich lerne gerne dazu: es gibt das Metropolticket für diese Zwecke.

Die Kommunen haben hier das Naldo-Ticket, in Stuttgart gilt der Verkehrsverbund VVS, in gesamt Baden-Württemberg kommt man mit dem BaWü Ticket ziemlich weit. Aber was ist für eine überschneideten Bereich? Das Metropolticket – coole Sache für die Gruppe

Nun aufs Rad und zum Treffpunkt: Feuersee – zur Zeit mit einer kleinen Baustelle. Das macht hier aber nichts, die Gruppe der begeisterten Radfahrer würde rasch größer. Die Zahl stiegt geschätzt auf über 300 Radfahrer, wobei alle Sorten, Arten und Varianten am Start waren. Voll lustig die Gefährte zu sehen und dann noch in Fahrt und in Bewegung.

Und natürlich gab es auch eine musikalische Begleitung. Es fuhren auch 3 Bands mit, die mit unterschiedlicher Musikrichtung beschallten

Die Presse erschien auch und scheute kein Risiko, um die beste Aussicht zu haben. Gefährlich, mutig, selber Schuld

Nach dem Eintreffen der Polizei ging es auch bald los. Die Meute setzt sich in Bewegung …

Die Route war vorher bekannt, aber mit dem Auto oder von oben sah es auf dem Rad anders aus.

Quelle: Criticalmass Stuttgart

Und so sind wird dann gefahren, ein herrliche Tour. Durch die Stadt, abends mit dem Rad

Dann noch der Abschluss. Der guter Schluß ziert alles. Die Radtour mit den gefühlten 1000 Mitstreitern endet im Stuttgarter Norden – Fahrräder für Afrika. Dort gab es noch eine kleine Abschlußparty mit Essen und Trinken. Und natürlich interessante Gespräche und ein reger Austausch über die Tour und sonstige Erfahrung

Dann kam noch die Heimreise. Diese Geschichte erzählen ich aber ein anderes Mal

Gute Nacht.

Frank

Müde von der Tour und ich spüre den Hintern

Advertisements