Liebe Leser, liebe Freunde, liebe Teilnehmer

vielen Dank für Euer Kommen und Euer Erscheinen. Es war ein phänomenaler Tag, der schön begonnen, sich langsam gesteigert und zum Höhepunkt geendet hat. Danke dafür.

Wir haben um 10:00 Uhr im Schönbeins angefangen. Zuerst ein leckeres kleines Frühstück. Wir haben uns pünktlich getroffen, wobei jemand später kam, es aber angekündigt hat. 3 Teilnehmer haben sich teilweise abgemeldet, aber nicht bei mir. Schade.

Frühstück:
kleines Frühstück – lecker

Wir haben dann das leckere Frühstück genossen, es wurde schon vorbereitet und wir hatten Wurst, Käse, Marmelade, Honig und frisches Obst. Danke an Guddi – unsere Heldin des Tages.

Nach dem Frühstück ging es dann raus in die überfüllten Straßen von Metzingen. Zuerst gleich in die „GenussBar“ von Uwe. Dort gibt es lauter leckere Dinge: Whisky und Rauchwaren, die Schokolade gibt es online. Das erste Geld wurde ausgegeben – es war ja ein Outlet-Shopping.

die GenussBar; für mehr – einfach klicken
Weiter mit der Kultur-Tour: das Shopping wollten wir erst später richtig beginnen.
  • Bossa Nova – Bossa Kopp; Bronze, Bettina Scholl-Sabatini, 2008
  • die Hose; Metall, Beate Radespiel, 1996
  • Mutter Natur; Granit, Rainer Guschlbauer, 2012
  • Stahlplastik; Gert Riel, 1996
  • Figur 1000; Corten-Stahl, Horst Antes, 1987
Der Rest haben wir ausgelassen, da wir zwischendurch ja die kleinen feinen Geschäfte aufgesucht haben. Wir waren etwas abseits der Touristen Hochburgen unterwegs, was den Gäste ja sichtlich gefallen hat. Sie haben fleißig das Geld liegen lassen und ihre Geschenke und Besorgungen ergattert.

Nach der Kaffeerösterei sind wir im Lego-Outlet gelandet und konnten unsere Kindheitsträume ausleben. Die Mädchen bei den pinken Teilen, die Buben bei den technischen Spielzeugen. Hier ist mein Traum:

Lego – mein Traum

Am Kelternplatz habe ich den Guide gegeben und „Metzingen – die Stadt mit den 7 Keltern“ erklärt. Kultur und Shopping gemischt, das liegt hier recht nah beisammen.

Metzingen – 7 Keltern
Die Zeit schritt voran und die Teilnehmer bekamen langsam wieder ein Hungergefühl. Also wieder Richtung Stadtmitte/ Outlet. Wir besuchten meiner Meinung nach das beste Cafe der Stadt und immer locken die tollen und leckeren Kuchen und Torten. Alles wird in Handarbeit hergestellt und regelmäßig prämiert. Wenn Ihr einmal hier unterwegs seid, schaut einfach kurz bei Dörtes Cafe und Marzipanatelier vorbei, geht auch rein!
immer leckere Kuchen und Torten
Frisch gestärkt ging es nun ins Getümmel – rein in die Mengen, Menschen aus der ganzen Welt war an diesem Tag hier in Metzingen und wir mitten drin und dabei.
Hier nur ein kleiner Teil unserer Route, natürlich waren wir nicht überall. Dafür hätte die Zeit und das Geld nicht gereicht.
  • Schiesser Kids
  • Wolfort
  • Lindt
Menschen überall

Dann war das Geld alle und alle Besorgungen erledigt. Hahaha, ja so kann es kommen. Aber es waren auch zu viele Menschen hier. Ich brauche das nicht.

Die Zeit verflog bei der Shopping-Tour wie im Flug und wir trafen uns zum Abschluß nochmal am Startpunkt – am Schönbeins. Wir verabschiedeten uns schließlich und waren uns einer Meinung: „ein toller Tag, mit viel Unterhaltung und Spaß“. Das schreit nach einer Wiederholung oder Fortsetzung – nächstes Mal mit einer Segway-Tour und weiteren Überraschungen. Ja, ich plane schon.

Vielen Dank an alle Gäste und Teilnehmer, die Anderen haben was verpaßt, selber Schuld

Frank – der Organisator, der Meister, der Begleiter in der schönen Zeit

 

P.S. Wollt Ihr wissen, was es nun zu Weihnachten als Geschenke gibt? Ich war dabei – ätsch! 😉

 

Advertisements