Liebe Leser

Ich wohne seit einiger Zeit in meinem kleinen Reich, das in einem Mehrfamilienhaus liegt. Es sind viele Parteien, zum Glück wohnen über der Hälfte der Eigentümer selber in Ihren Wohnungen.

Jetzt hat mir mein Nachbar verkündet, dass er mit seiner neuen Freundin zusammen zieht und seine Wohnung wurde verkauft. Der neue Besitzer wollte aber nicht selber einziehen, sondern vermieten.

Jetzt begann ein Volksmarsch an meinem Küchenfenster vorbei. Ich habe mich mit Dieter (Anmerkung der Redaktion: Name geändert) kurz unterhalten und er hat auf seine Annonce 143 Zuschriften bekommen – ich wiederhole 143. Das bedeutet, das für diese kleine Wohnung (neben mir) so viele Menschen Interesse zeigten.

Jedes Wochenende im November wurde von zig Menschen, Paaren, Kindern mit den Eltern, Singles und Senioren die Wohnung besichtigt, begutachtet, inspiziert. Es wurde immer wieder Türen geöffnet, geschloßen, der Balkon wurde angeschaut, die Aussicht bewundert. Ich hoffe, dass Dieter sich richtig entscheidet und mir einen hervorragenden Nachbarn besorgt.

Leider habe ich kein Mitspracherecht. Sollte ich sagen, zum Glück. Die Entscheidung ist bestimmt schwer. Wem soll es die Zimmer überlassen? Ich wollte das gar nicht, mit den vielen Menschen.

Ich berichte wieder, sobald der Umzug und der Umbau beginnt. Seit gespannt …

Viele Grüße

Frank

P.S. Willkommen neuer MitbewohnerIn – komm mal auf ein Kaffee vorbei

 

————————————————–

Metzingen, sonnige und sehr gepflegte 3 ZW Wohnung

Mit Balkon zu vermieten (52qm). Alle Zimmer mit Tageslicht,

Neuwertige EBK und Bad mit Fliesen, 2 OG, mit Aufzug und

Hausmeisterservice, KM 445 Euro, Tel. ◾️◾️◾️◾️ von privat

————————————————–

Advertisements