image

Liebe Leser

Der März brachte uns zum schönen Wetter viele Teilnehmer und Mitradler. Immer wieder kommen neue Mitradler hinzu. Seit dem in den Medien wie Tageszeitung und Fernsehen immer wieder intensiv berichtet wird, werden wir angesprochen. Die Menschen kommen zu den Touren und interessieren sich für das Thema Verkehr, Radverkehr, Straßenverkehr, Mobilität und noch mehr.

Wir waren dieses Mal ca. 50 Radfahrer, die mit uns durch die Stadt gefahren sind. Mit von der Partie waren auch ein paar wichtige Menschen in der Stadt Reutlingen, die mit dem großen Thema „Verkehr“ zu tun haben. In unserer Runde waren Herr Keppler als Chef von Ordnungsamt und Herr Hammer von der Verkehrsplanung.

Ein Amt darf auch mal Spaß machen!

Sie fuhren mit, um die Sache von der Basis aus zu betrachten. Mitradeln öffnet die Sichtweise für die Dinge und Sie können mitreden, weil Sie dabei waren. Dieses Mal war es für uns ein Glück, für ein paar Autofahrer eher nicht. Wir hatten eine Situation, bei der unser Verband in der Stadt überholt wurde. Leider sind die 50 Radfahrer als Verband länger als ein Lenkbus oder ein Sattelzug. Dem Autofahrer wurde es erst klar, nachdem er mit Vollgas beschleunigte und dann mit einer Vollbremsung vor der Verkehrsinsel stand und uns wüst beschimpfte. Kurz danach setzte er wieder zum Überholen an und fuhr fast in unseren Verband. Geistesgegenwärtig zog Herr Keppler gleich sein Mobiltelefon und meldet den Verkehrsrowdy den Kollegen von der Polzei. Dieser Idiot (anders kann man nicht dazu sagen) konnte seinem verbalen Erguss kein Einhalt bieten und beschimpfte uns mit schlimmen Worten, die ich hier nicht wiedergeben möchte.

Insgesamt war es aber ein angenehme Runde, die auch von der örtlichen Presse verfolgt wurde. Der Gea (Reutlinger Zeitung) wird darüber berichten. Wenn ich den Bericht finde oder bekomme, werde ich ihn hier abstellen.

Wir laden nun wieder alle Radler und Freunde zur nächsten Runde am 24.4. 18:00 Uhr an der Stadthalle Reutlingen – Criticalmass Reutlingen

Viele Grüße, bis bald

Frank

Kurz vor dem Start – immer wieder verschieden Fahrzeuge und Räder

 

P.S. Viele Grüße an den zukünftige Fußgänger mit dem Kennzeichen TÜ ◼️R ◼️◼️◼️7. Gerne darf er ja mit dem Rad mit uns mitfahren. Wir laden ihn dann ein. Es gibt eine offizielle Halteranfrage und das Ordnungsamt überprüft mit der Polzei den Vorfall:

  • Eingriff in den Straßenverkehr
  • Eingriff in den Straßenverkehr mit Behinderung
  • Beleidigung mit ca. 25 Zeugen
  • Dummheit – zählt hier leider nicht, er war wirklich sehr emotional und zu keinem Gespräch bereit.

 

Advertisements