Liebe Leser

An dem Brückentag nutzte ich das schöne Wetter und wollte mit meinem neuen Radanhänger die Criticalmass Stuttgart mitfahren. Ich wußte bereits, dass der Organisator mit seiner Beatbox immer mitfährt, er ist einer mit der Musik auf Rädern. Es war wieder eine Anregung, wie es gebaut wurde.

image

Nun hatte ich morgens mein Auto mit dem Rad und Anhänger beladen, den Proviant eingepackt und dann Richtung Stuttgart. Der Verkehr an solchen Tagen ist immer wieder erdrückend, die Straßen sind voll mit Touristen und an diesem Wochenende war auch noch der große Kirchentag. Stuttgart in der Hand der Christen und Gläubigen aller Konfessionen. Die Route für die Strecke war im Internet zu sehen, aber viele schauen sie nicht an und lassen sich überraschen.

Ich fuhr also nachmittags gemütlich durch den Schloßgarten und sah all die Menschen, all die Kirchengänger und suchte mir ein schattiges Plätzchen. Dort genoß ich die Zeit und beobachtete das Treiben im Park. Leider verpasste ich Raul Krauthausen, er las aus seinem Buch und fuhr anschließend wieder zurück nach Berlin. Schade …

So kam ich gegen 18:00 Uhr am Feuersee an, dem Treffpunkt für die Criticalmass.

Und so sieht die Straße aus, bevor es los geht:

Die Polizei ist auch schon da:

Die ersten Teilnehmer waren schon da. Ich holte mir noch ein Eis und sah dann den Organisator, wir begrüßten uns und dann kam mein Selfie Stick zum Einsatz:

Wir quatschten noch etwas über die Organisation und dann kam eine junger Mann und fragte nach Flickzeug. Unterwegs hatte er sich einen Plattengefahren, wollte ihn kurz flicken und dann mitradeln. Eine anderer Mann kam und war das erste Mal dabei, wollte es sich nur anschauen. Er sagte, er hätte einen schweren Koffer dabei, den er nicht mitnehmen könnte. Ich bot an, der Koffer in meinen Anhänger zu packen, somit hatte er keine Ausrede. Später bedankte er sich bei mir, dass er an der Tour mitfahren konnte. Er will wieder kommen.

Das nenne ich Einsatz

Wir fuhren dann los und genossen das warme Wetter. Es war eine entspannte Tour, als Teilnehmer nur mitfahren ist was anders, als in Reutlingen immer die Augen offen zu haben.

Stuttgart hat nun auch neue Aufkleber, dieses Mal in schwarz. Ihr könnt sie bei der Beatbox vor und nach der Tour gegen eine Spende erwerben. Klebt sie auf, ladet alle ein, fährt immer wieder mit. Nur so ändert sich etwas.

Vielen Dank an Stuttgart, danke an die Organisation

Frank

P.S. Die Aktion MitRadStuttgart plant immer wieder Besuche in den anderen Gemeinden und sie wollen am 26. Juni nach Reutlingen kommen. Wir freuen uns und zeigen unsere Stadt und unsere Route.

Und hier noch ein paar Bilder von unterwegs:

image

 

Advertisements