image

Blick von oben mit einer Drohne, der Drohne der Rheinzeitung (danke an @die_Jennifer)

Liebe Leser

dieses Mal berichte ich vom „Ausland“. In Gedenken an @BWjetzt habe ich das Ländle verlassen und war auf dem Barcamp in Koblenz. Jetzt die Frage, wo liegt Koblenz? Am Rhein, an der Mosel – irgendwo da oben (von uns aus gesehen auf der Deutschlandkarte).

Das 1. Barcamp in Koblenz wurde an und in der HwK Koblenz ausgerichtet. Ein wirklich tolles Gebäude mit einer sehr umfangreichen Ausstattung – voller technischer Kram:

3-D Drucker, Scanner, Bibliothek, PC-Räume, usw. und wir durften alles benutzen und sehen.

Aber von Anfang an: ankommen, Frühstück, kennenlernen, Vorstellung und Sessionplanung. Ich kenne das ja, dieses Mal waren geschätzt 50% Newbies (Barcamp-Neulingen) bei ca. 120 Teilnehmern. Das ist eine Menge, die immer wieder Fragen stellen oder denen wir dann einfach kurz erklärten, was jetzt passiert oder was zu tun ist.

Menschen sind Herdentiere

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Da traf man den einen oder anderen Bekannten oder Barcamp-Touristen, den wir schon mal irgendwo anders getroffen hatte. Aber alles in allem sehr entspannt. Die Veranstaltung ging 2 Tage und immer wieder lernte ich neue Menschen kennen und kam ins Gespräch. Die Themen waren hoch spannend, sehr lustig oder voll interessant.

Schön, so ein tolles Wochenende mit lecker Essen, gekühlten Getränken, Wassereis (ja, wir hatten 2 Tage Wassereis satt) und viele unterschiedliche Sessions aller Art:

  • Social Media, Internet
  • 3-D Druck
  • Bahn fahren
  • Bundeswehr
  • Internet of Things (IoT)
  • Katzen
  • Barcamps
  • Unternehmen, Arbeit 4.0
  • Behörden
  • Familie 2.0
  • Spaß
  • Essen, Bier, Pizza
  • und vieles mehr …

Die Planung ging schnell und pünktlich konnten wir noch gemeinsam die Drohne steigen lassen. Es wurde kurz erklärt, was zu beachten ist und was man darf. Dann flog sie schon los und nahm uns, das Gebäude und die Umgebung auf.

Das waren die Sessions:

die App für Barcamp Planung und Sessions – Barcamp-App – danke an @axxgblog

image

In den Pausen gab es tolle Gespäche, nette Menschen, schönes Wetter und lecker Essen. Die Räume luden auch in den Pausen ein, um zu chillen, auszuruhen, Emails zu checken oder einfach zu kommunizieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es gab auch eine Selfibox, mit der man die Bilder gleich ausdrucken konnte.

Gesagt, getan:

55c4f0222d525_md

Natürlich kam auch mein Selfiestick zum Einsatz:

Und hier noch ein paar Tweets:

Es war ein super Wochenende und wieder lauter interessante, tolle Menschen, spannende Themen und Gespräche. Wir werden wiederkommen, danke

Viele Grüße an die Organisatoren und die Sponsoren

Frank

 

Partnern und Sponsoren der Veranstaltung:

Advertisements