imageDanke an die Sponsoren

Liebe Leser

Der Weg führte uns mal wieder nach Karlsruhe zur Firma Flagbit. Die Einladung hatte ich schon vor einiger Zeit bekommen. Diese Vortragsreihe kann ich wirklich empfehlen. Hier bitte anmelden.

ecommka2

Omni-Channel !

Was bedeutet das? Was ist das? Braucht man das?

Zu Beginn hatte uns Michael Türk in das Thema Omnichannel eingeführt und einen Zeitsprung zurück gemacht. Wie alles begann, oder was war früher?

Dann machte Alain Veuve weiter und erklärte uns das Thema und vertiefte die Begriffe Single-Channel, Multi-Channel, Cross-Channel, Omni-Channel und Related Channel Commerce:

Die Erklärung ist so einfach: denjenigen Channel (Kanal) auswählen, der am besten von den Kunden benützt wird. Dort die Energie hinein stecken, das Budget so verteilen und manchmal auch neue Wege gehen.

Die einzelnen Software Tools wie ERP, CRM, PIM, usw. über einen Enterprise Service Bus zu vernetzen und mit dem Webshop, der mobilen App und anderen Plattformen zu verknüpfen. Dieses Werkzeug verbindet die einzelnen Programme und macht einen einfachen Datenaustausch möglich, sonst müssen unnötigerweise die einzelnen Programme Ihre Daten über Schnittstellen an andere Teile weiter geben und das immer wieder neu definiert werden. So wird dies unnötig und ganz einfach.

ecommka3

Deshalb sollte die Werbung und das Marketing global gesehen werden und immer mit der Hardware und Software verknüpft werden. Bitte alles bedenken und alles beachten:

  • was will der Kunde?
  • welche Lösungen will der Kunde?
  • welche Software wird eingesetzt? Welche Software fehlt noch?
  • wie setzt man diese Plattformen um? Server, Webshop, Webseite?
  • braucht man ein iPad oder andere Eingabe Hardware oder Monitore mit Touchdisplay?

Mir hatte die Informationen viele neue Denkanstöße gegeben und tolle Ideen gebracht. Danke!

Bis zum nächsten Mal in Karlsruhe am 7.4.

Frank

IMG_0583

 

Advertisements