QR-Codes, das sind diese lus­ti­gen Punk­te­din­ger, die man mit ent­spre­chen­den Apps scan­nen kann (siehe Bei­spiel rechts). Sie wer­den sehr häu­fig ein­ge­setzt und nicht sel­ten, wenn je­mand be­son­ders mo­dern wir­ken möchte. Da­bei ist es gar nicht so oft sinn­voll, mit QR-Codes zu ar­bei­ten, wie man meint.

Checkliste:
  1. Ist der QR-Code prak­ti­scher als eine kurze URL?
  2. Ist die hin­ter­legte Web­site für Mo­bil­ge­räte op­ti­miert?
  3. Wird der QR-Code nicht (nur) elek­tro­nisch an­ge­zeigt?
  4. Gibt es am Ort des Scans Mo­bil­funk­emp­fang?
  5. Ist der Code groß ge­nug zum Scan­nen?
  6. Be­nutzt du den QR-Code für ei­nen Mehr­wert?

Weiterlesen bitte hier:

http://1ppm.de/2016/02/wann-sollte-ich-einen-qr-code-verwenden-checkliste/


Liebe Leser

In meinem Beruf habe ich ab und zu mit QR-Codes zu tun. Wofür wird es denn benutzt? Im Berufsleben kommt es eher selten vor, an den öffentlichen Verkehrsmitteln schon eher. Damit wird auf die Seite der Verkehrsbetriebe geleitet, um dort die aktuellen Informationen zu bekommen.

Der QR-Code dient hauptsächlich in den Situationen dazu, mit dem Mobilgerät auf eine Internetseite zu kommen. Sonst müsste man immer die langen Internetadressen eintippen und so ist es sehr einfach.

Ich finde die Checkliste sehr hilfreich, um den Mehrwert für den Nutzer zu haben und zu sehen. Ein kluger Spruch aus der Werbewirtschaft heißt:

Der Wurm muss dem Fisch schmecken
und nicht dem Angler!

So sollte man den QR-Code nur sinnvoll einsetzen, wenn es einen Nutzen bringt. Überlegt Euch mal eine Anwendung für Euch. Was würdet Ihr machen? Schreibt mir.

Viel Spaß und fröhliches Scannen

Frank

 P.S. habt Ihr gelesen, was hinter dem QR-Code steckt? Schade …

Advertisements