IMG_1688

Liebe Leser, liebe Besucher

Danke für euer Interesse und Euer Mitmachen.

Die kleine Tribüne im Keller der Bücherei in Metzingen füllt sich, die neugierigen Zuschauer treffen so langsam ein. Ich bin schon ein kleines bisschen aufgeregt, aber ich rede öfters vor Publikum. Egal, es geht um die gute Sache.

Der Verantwortliche der Stadt Reutlingen ist nicht anwesend oder hat sich nicht vorgestellt. Gut, nun werden wir schauen, damit wir die Vorstellung und Präsentation auch in Reutlingen planen können.

Die Gäste und das Publikum sitzen gespannt auf Ihren Plätzen, die Presse und das Radio ist auch schon da. So kann es bald los gehen. Wie starte ich? Mit einem Witz? Dafür ist es zu ernst. Wir beginnen mit einem Film des Künstlers Erik Sturm, er malt mit dem Feinstaub vom Stuttgarter Neckartor seine Kunstwerke:

Das wollen wir nicht von Hand einsammeln, wir wollen nur den Feinstaub
in der Luft messen und die Daten der Allgemeinheit zu Verfügung stellen.

Nun folgen die Folien zur Erklärung des Feinstaub in Stuttgart, wobei es in jeder Stadt das selbe ist. Hier ist halt etwas (sehr viel) mehr, als in anderen Städten. Es kommen die weiteren Erklärungen zum „OKLab“, zu „Code for“ und zum shackspace.

Jetzt zeige ich den eigentlichen Bausatz für den kleinen Geldbeutel. Die Preise fallen immer weiter und die geplanten Kosten von 30€ werden nicht erreicht, inzwischen liegen sie bei ca. 20€ bis 25€. Jetzt kann und sollte sich jeder leisten. Der Bestellvorgang wird erklärt und kann auch im Anschluss live vorgeführt werden.

Wenn die Teile dann bei Euch sind, dann geht das Bauen, Basteln und Programmieren los. Einfach die Löcher in die Rohrbögen gebohrt, die Elektronik zusammengesteckt, verbunden, mit Kabelbindern befestigt. Wir oder Ihr müsst noch die WLAN SSID und das Passwort eingetragen werden und mit dem USB-Kabel die Firmware aufgespielt, nun wird es übertragen und an ein USB-Netzteil angesteckt. Der erste Versuch zur Datenübertragung kann gestartet werden – okay, es funktioniert. Super!

Es sollen viele Menschen mitmachen und mehr Sensoren aufgestellt, die Daten gesammelt und in die Deutschlandkarte eingetragen werden. So kann jeder die Daten sehen und die Trends verfolgen.

Wir freuen uns und hoffen auf mehr Mitstreiter. Danke schön und fröhliches Basteln und Messen.

Der nächste Termin ist am Mittwoch, 27. April zum gemeinsamen Bestellen bei den Amateurfunker Metzingen. Ihre Räume sind im obersten Stock der VHS Metzingen

Kontakt Amateurfunker Metzingen:
Axel Tüner (DF9VI)
Mail: df9vi@darc.de
Innere Heerstrasse 6
72555 Metzingen

Der übernächste geplante Termin zum Basteln, Bauen und Programmieren, wenn die Teile da sind, ist am Mittwoch, 8. Juni 2016 wieder bei den Amateurfunker Metzingen (Adresse oben). Ich finde es klasse, dass so viele mitmachen wollen

Haut rein

Frank

fsa100

Advertisements