#SOS StuttgarterOnlineStammtisch

Liebe Leser

ich hatte die Einladung zum StuttgartOnlineStammtisch (kurz #SOS) gesehen und mich ganz spontan angemeldet. Da ich sowieso nach Stuttgart musste, habe ich entschieden, einfach weiter zu fahren. Wie üblich, parke ich in Degerloch und fahre mit den Öffentlichen den Berg hinunter.

An der Bibliothek angekommen, ist starke Polizeipräsenz vor Ort und macht Personenkontrollen. Komisch, irgendwie gespenstisch, aber gut, muss sein.

Weiter zum Lokal, ins Ginyuu. Es liegt gleich neben der Bibliothek, fast im Milaneo. Der Erik ist schon vor Ort und wir überlegen, ob draußen oder drinnen. Die Entscheidung ist getroffen, weil die anderen schon draußen sitzen. Okay! es ist schon 19:00 Uhr und die Sonne geht unter, der Wind kommt auf und wir haben entschieden, zum Essen ins Lokal zu sitzen. Die Bedienung hat uns ganz freundlich unterstützt. Die Happy Hour trinken wir noch an der frischen Luft, merken aber schnell, wird doch kühl, der Wind pfeift. Also rein, Getränke mitgenommen.

Innen ist der Tisch schon vorbereitet und wir wählen unsere Speisen, alle wählen etwas anderes. Im Ginyuu wurde vor Kurzem umgestellt. Früher musste man die Speisen selber an der Küche bestellen und mit seinem Essen wieder zum Tisch gehen, jetzt darf man sitzen bleiben und die Speisen bestellen und sie werden gebracht.

Wir bestellen, ich bestelle eine Vorspeise Nr. 14 und die Hauptspeise Nr. 62 und wir unterhalten uns weiter. Einige von uns kommen regelmäßig und wissen was lecker ist, ich lasse mich von den Bildern inspirieren.

Dann passieren die Fehler:

  • meine Vorspeise und mein Hauptspeise kommen zusammen – das geht zurück, geht gar nicht
  • bei einen Essen ist der Reis verbrannt – die Nachbarin hat es bestätigt
  • beim Essen mit Hühnchen wurde das Hühnchen vergessen
  • die Happy Hour Getränke werden in unterschiedlich großen Gläsern serviert – selber Preis
  • Mein Hauptgericht kommt zum zweiten Mal, obwohl ich immer noch an der Vorspeise bin und genüsslich esse – diese Mal lasse ich es da
  • Wir beschweren uns beim Chefkellner und er nimmt seine Mitarbeiter in Schutz – sie tun aber trotzdem nicht das, wie er es verspricht (meine Hauptspeise)
  • der neue Kellner kommt an den Tisch (war vorher nicht da) und fragt ganz locker – nach den ganzen Vorkommnissen „ist denn alles in Ordnung“ – wir beginnen zu lachen

Insgesamt ist das Essen sehr lecker, gut gewürzt, das Personal freundlich. Wir bekommen die Ausrede, dass nach der Umstellung des Konzept komplett neues Personal gibt, das alte ausgetauscht wurde und sich die Gäste und das Personal umstellen muss.

Wir werden sehen und wieder kommen. Die Kaffeerunde hat der Chefkellner übernommen, als kleine Entschädigung.

So kann es gehen, immer wieder ein Erlebnis

Viele liebe Grüße

Frank

Links:

 

Advertisements