Liebe Leser

unser Feinstaubprojekt zieht weitere Kreise.

was bisher geschah …

in Metzingen:

Wir haben nun wieder 4 Sensoren mehr in unserer Landkarte. Das heißt, sie werden in Kürze erscheinen, sobald die Geräte hängen.

Die anwesende Teilnehmer sind fleißig, neugierig und interessiert. Sie bekommen von mir einer Erklärung und die Anleitung, wie der Sensor aussehen soll. Das Werkzeug liegt schon bereit, die Amateurfunker sind sehr gut ausgerüstet und wir haben uns als Gäste sehr wohl gefühlt.

Ich kümmere mich um die  Firmware und flachen der kleinen Computer NodeMCU ESP8266. Zum Testen wählen wir uns in das WLAN bei den Amateurfunkern ein und alle Sensoren und Einheiten wollen die Daten schicken. Toll. Nun kann ich die ID der ESP8266 auslesen und aufschreiben. Diese ID wird bei unserer API eingetragen, dann dürfen sie auch Daten senden.

Nun kommt der Zugang zu dem Heimnetzwerk der Teilnehmer, jeder gibt seine WLAN SSID und sein Passwort ein, das ich nicht wissen will und auch nicht speichere. Die Daten trage ich in unsere API ein und mit den Koordinaten werden die Punkte auf unserer Karte bald mehr sein.

Jetzt müssen die Teilnehmer nur noch den geeigneten Ausstellung oder Aufhängungsort zu Hause finden mit einer Netzsteckdose in der Nähe und Verbindung zu Ihrem WLAN. Wir sind gespannt und warten auf die neuen Hexagone in der Karte.

Weiteres Treffen zum Austausch

Wer nun wieder mitmachen möchte, kann am 23. Juni um 18 Uhr in die Medienakademie nach Metzingen kommen. Dort treffen wir uns und tauschen uns aus

Datum: Donnerstag 30. Juni 2016
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: Medienakademie, Eisenbahnstrasse 29, 72555 Metzingen
Homepage: mametz.de

Bis bald und viel Spaß bei weiteren Bestellen, Basteln und Programmieren

Frank

Wer mehr sehen möchte, schaut hier: www.riwe.fyi

Wer uns unterstützen möchte, aber selber nicht basteln will, gerne hier: http://luftdaten.info

Advertisements