Feinstaub messen für den kleinen Geldbeutel

 

14.07.2016

Logo CCCS

Vortrag | Um weniger oder besser keinen Feinstaub in den Städten zu erreichen, muss der vorhandene Feinstaub zuerst einmal gemessen werden. Aktuell macht dies das Land und gibt pro Tag genau einen Messwert heraus. Code for Germany – Die Open Knowledge Foundation hat in Stuttgart das Projekt Feinstaub messen für den kleinen Geldbeutel ins Leben gerufen. Ziel ist es, mit einem günstigen Bausatz in kürzeren Abständen viele Messwerte auf einer deutlich größeren Fläche zu erfassen, aufzubereiten und der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.
In Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Stuttgart

Link: Feinstaub messen für den kleinen Geldbeutel mit Download

Vortragsreihe in der Bibliothek: http://www1.stuttgart.de/stadtbibliothek/podcast/


Liebe Leser

Das Feinstaub Projekt schreitet immer weiter voran, wir werden immer aktiver. Ich hatte einen Vortrag in der Bibliothek in Stuttgart und einen Präsentation in Reutlingen. Immer mehr Menschen interessieren sich für das Thema „FEINSTAUB“.

Jetzt war die Präsentation vor ca. 10 Teilnehmern und Interessierten und sie bestellen nun fleißig. Der nächste Termin zum Basteln wird am 21. Oktober 2016 in der Räumen des BUND Reutlingen sein. Einfach vorbeikommen und mitmachen.

Datum: Freitag 21. Oktober 2016
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: BUND Reutlingen Weingärtnerstr.14 72764 Reutlingen

Das ZDF wird auch darüber berichten, im der Reihe ZDF zoom+ am 5. Oktober um 22:45 Uhr mit dem Beitrag „atemlos“. Dort seht ihr uns beim basteln, programmieren und reden.

Viele saubere Grüße

Frank

Links: 

Webseiten:

Bibliothek Stuttgart: WebseitePodcast (Vortragsreihe)

Chaos Computer Club Stuttgart: Webseite – Facebook – Twitter

BUND Reutlingen: WebseiteFacebook (BUND Jugend) – Twitter

Advertisements