Liebe Leser

Das Feinstaubprojekt führt mich nach Freiburg. Ich habe eine Einladung von Sebastian Müller bekommen. Er hat uns vor einiger Zeit in der Bibliothek in Stuttgart besucht und macht seither Werbung für unser Projekt in seiner Region.
So fahre ich am Freitag Abend von zu Hause mit dem Zug nach Freiburg. Der Feierabendverkehr auf der Strasse it schon spannend, aber im Zug erst. In Stuttgart umsteigen und weiter nach Karlsruhe. Oje, schon die erste Verspätung und ….

Zum Glück hat der ICE von Karlsruhe auch Verspätung, so kann ich doch entspannt weiter reisen. Am Zielort angekommen telefoniere ich mit Sebastian und er empfiehlt mir kurzerhand ein Taxi zum Veranstaltungsort zu nehmen.

Das gestaltet sich echt als schwierig, fast unlösbar. Die Taxifahrer in Freiburg wollen mich nicht verstehen oder nicht fahren. Ich möchte zum Haus der Jugend in der Uhlandstrasse sage ich zum ersten Taxifahrer, ein junger schwarzer Mann. Der versteht mich nicht und so steige ich erst gar nicht ein. Der nächste Fahrer will auch nicht, ein türkischer Fahrer. Dann kommt zum Glück der Fahrer im letzten Taxi auf uns zu, weil ich schon ein kleine Taxifahrertraube gebildet hatte:

Haus der Jugend in der Uhlandstrasse
Klar, weiß er es und so fahre ich mit dem letzten Taxi der Schlange (Nummer 6) los.

 

Kaum angekommen geht es auch schon los. Ich baue mein MacBook auf und schließe den Beamer an. Ich schaue in die Runde und freue mich, dass es so voll ist. Ungefähr 30 Personen sind ins Haus der Jugend gekommen und wollen meinem Vortrag lauschen. Fast gehen die Stühle und Sitzgelegenheiten aus, so voll ist es. Es sind Kinder mit ihren Eltern, Mütter, Väter, alt und jung gekommen, Wissenschaftler und Lehrer und es scheint Spaß gemacht zu haben und interessant gewesen zu sein.

Nach der kurzen Einführung von Sebastian lege ich los und erzähle unsere Geschichte und stelle unser Feinstaub Projekt vor. Die Menschen sind begeistert und im Anschluss kommen ein par Fragen, die ich gerne beantworte. Viele wollen auch noch einen Sensor bauen, das wir gleich im Anschluss machen.

Vielen Dank für die Einladung und denkt an den 5.5.2017, dort gibt es die nächste Bastel-Aktion und weitere Vorträge. Meldet euch einfach bei Sebastian und schaut auf seinen Blog.

Vielen Dank und schöne Grüße
Frank

Links:

Advertisements