Liebe Leute

Samstag, 7.10.

Die Reise nach Schwäbisch Gmünd war nicht so einfach, weil in Stuttgart (Cannstatt) der Wasen noch dieses Wochenende ist. So sind sehr viele Menschen in Tracht in der Bahn unterwegs. Ich finde es gut, dass sie die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, aber nachmittags schon betrunken Zug fahren, ist nicht für alle Reisende angenehm.

Heute war ich auf Einladung von Andreas vom BUND hier in der Gmünder Wissenswerkstatt Eule. Dort waren dann auch ca. 25 Menschen und zukünftige Paten, die sich alle für das Thema Feinstaub interessierten. Sogar die Presse mit Fotografen war da und hat uns interviewt.

Die Karte hier sieht noch sehr leer aus, das sollte sich nun bald ändern und mehr Waben zu sehen sein.

Link: http://aalen.maps.luftdaten.info/#11/48.7492/9.9055 

Nach dem Vortrag kommt die anstrengende Aufgabe des Basteln auf die Menschen zu. Zum Glück habe ich dieses Mal Unterstützung von Dennis, der hier aus der Gegend kommt und schon selber gebastelt hat. Es ist immer wieder hilfreich, bei so vielen Paten einen Helfer zu haben, der ihnen erklärt, hilft zeigt, wie es geht. Ich komme kaum von Tisch zu Tisch und leite die Bastler an.

Wir sind gespannt, wann die neuen Sensoren an ihren Bestimmungsorten hängen und die Daten senden. Schaut einfach regelmäßig auf die Karte, macht doch einfach mit, der Trend geht zum Zweit-Sensor! Bestimmt wird es nächste Woche in Aalen am 14.10 (Veranstaltung Luftdaten.info) genauso interessant für die zukünftigen Paten.

Nach dem Tag hier mache ich mich wieder auf die Reise nach Hause, alles mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, um keinen unnötigen Feinstaub zu produzieren. Ich darf mich wieder mit den betrunkenen Trachtenträgern (Lederhose und Dirndl) auseinandersetzen, dass man sich etwas benehmen soll und auch noch andere Reisenden hier mitfahren.

Bis bald und schöne Grüße

Frank

Links:

Advertisements