Liebe Leser,

endlich ist es wieder so weit. Normale Menschen um einen herum. Die re:publica in Berlin hat begonnen. Wir fangen inzwischen bei Tag 0 an. So ruft die Netzgemeinde zu einer „kleinen Zusammenkunft“ auf und alle treffen sich schon am Tag 0 der re:publica im Hof.

Ab 16 Uhr werden die Tickets gescannt und die Badgets ausgegeben. So kann man auf den Hof der Station Berlin am Gleisdreieck.

Komischerweise ist immer schönes Wetter in Berlin, wenn die re:publica ist. Es ist einfach so toll. Wir freuen uns alle. Schon treffe ich die ersten Bekannten und Twitterfollower, es ist wirklich ein Klassentreffen.

Dann gehen die Vorbereitungen los, Stempel holen und ab zum Zoo (Zoologischer Garten), zu Curry36. Marco hat eingeladen und organisiert. Wir werden mit den Öffies zum Zoo fahren und schon geht es los.

Ich weiß nicht, wie ich es geschafft haben, aber ich bin fast ganz vorne. Gut so, gleich bestellt und lecker gegessen. Die beste Currywurst in der Stadt und die beste Aktion vor der eigentlichen re:publica.

Es geht los und wir haben Hunger ….

Danke an Curry36 für die tolle und gelungene Aktion. Wir geben auf den Internetkanälen das Beste, aber das  Fußballspiel können wir nicht schlagen, immerhin Platz 2 im Internet. 😀

Bis zum nächsten Mal.

Frank

Links:

 

Advertisements