Route:

Criticalmass Reutlingen mit 81 Radfahrern! Das war eine schöne Tour

Liebe Leser

Wieder ist der letzte Freitag im Monat und Ferienbeginn. Wir hoffen immer auf gutes sonniges Wetter mit vielen Teilnehmern. Dieses Mal sind 81 Radfahrer unterwegs gewesen. Der Treffpunkt an der Stadthalle Reutlingen ist eine halbe Stunde vor beginn richtig leer, aber es füllt sich dann rasch.

Und da entdecke ich unsere Gäste aus Stuttgart. Wir besuchen uns immer mal wieder gegenseitig und es hat leider längere Zeit keinen Besuch gegeben. Okay, also sind die Menschen der Stuttgarter Criticalmass wieder in Reutlingen. Es wird inoffiziell behauptet, wegen der schönen Touren und der gemütlichen „Aftermass“ – das obligatorische Zusammensitzen nach der Tour. Wir glauben es ihnen.

Heute zeige ich meinen neuen Anhänger von hinterher.com in Reutlingen. Ein toller Lastenanhänger für meine Boombox und hier wird gleich richtig getestet. Letztes Mal war es nur eine Übung in Mannheim, hier wird es richtig in Anspruch genommen. Bremsen, lenken, ausweichen, korken und all die wilden Fahrmanöver muss der Anhänger schon haushalten und er ist echt super und liegt gut auf der Strasse.

Kurz nach 18 Uhr setzen wir uns in Bewegung und fahren Richtung Tübingen und wollen auf die B28 zurück in die Stadt. Hier bekommen wir Unterstützung von der Polizei. Das Ordnungsamt hat uns einen Streifenwagen zur Verkehrssicherung geschickt und die Polizisten haben sich mit eigeschaltetem Blaulicht auf die Spuren der Straße gestellt und wir konnten ungehindert einfahren. Allerdings nicht lange, weil weiter vorne ein schwerer Verkehrsunfall geschehen war. Ein Auto liegt auf dem Dach und die Autokolonne staut sich bis zu uns zurück. So haben wir die Route etwas geändert und angepasst.

Unterwegs gibt es eine Baustelle mit einer Ampel zur Verkehrsregelung, weil es eine Engstelle mit einer einseitigen Strassensperre ist. Ein „kluger“ Autofahrer wollte uns als Verband komplett überholen und ist genau bis zur mir, kurz vor dem Anfang gekommen. Ich habe ihm versucht zu erklären, dass wir hier so nicht überholt werden könnten, weil ja schon Gegenverkehr kommt. Der Autofahrer ist auf die Gegenseite an den Rand gefahren und wollte uns natürlich beim Umschalten der Ampel ganz locker überholen und vorbei ziehen.

Da hat er die Rechnung ohne mich gemacht und wir haben ihm erklärt, das er sich mit der Polizei auseinander setzen darf, weil er sich verkehrswidrig verhalten hat und wir sind weiter gefahren. Es ist gut gewesen, dass die Polizei weiter hinterher gefahren ist und bei schwierigen Verkehrssituationen die Kreuzung freigemacht hat.

Heute sind wir nach er schönen gemütlichen Runde wieder am Nepomuk angekommen und haben mit unseren Gästen aus Stuttgart im Biergarten noch eine entspanntes kühles Bier getrunken. Schön war es wieder mal.

 

Wann lernen es die Menschen, dass sich die Verkehrslage ändert, die Gesetze sich ändern? In der heutigen Zeit ist das Fahrrad ein wichtiges Verkehrsmittel und durch die E-Bikes (Pedelecs) fahren die Menschen jeden Alters in der Stadt. Nun sollte sich die Stadt, die Regierung noch anpassen und die Radrouten, die Fahrradwege und Ampelschaltungen ändern, verbessern.

Beitrag aus Barcelona:

http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/auslandsreport/Barcelona-gibt-Fussgaengern-die-Strassen-zurueck-article19880214.html

Die Autofahrer sind in Reutlingen (und auch in anderen Städten) nicht so weit, dass sie es verstanden haben, alle Teilnehmer sind der Verkehr, der Straßenverkehr sind nicht nur Autos, Bus und LKW. Dazu gehören die Radfahrer, die Fußgänger und auch andere Fortbewegungsmittel.

Wir laden jeden Bürger ein, beim nächsten Mal mit zufahren. Die Straßen sind geräumt, die Radwege könnten, wenn es wieder schneit, etwas unsicher sein. Deshalb fahren wird bei der Criticalmass immer auf der Fahrbahn auf einer Fahrspur als Verband.

Bis bald

Frank

 

Links

Advertisements