Route:

 

CM_S_2018-08

Criticalmass Stuttgart mit ca. 1700 Radfahrern und das sind ganz schön viel (offizielle Zahl folgt)

Liebe Leser

Heute ist der erste Freitag im Monat und dort wird die Criticalmass in Heilbronn und Stuttgart gefahren. Nachdem wir beim unserer letzten Tour Besuch aus stuttgart hatten, sind wir als kleine Gruppe die Abgesandten aus Reutlingen zum Gegenbesuch nach Stuttgart gestartet.

Obwohl es schon ein paar Tage Sommerferien sind, trauten sich sehr viele Menschen mit ihren Rädern zum Feuersee. Dort beginnt die Kolone durch die Straßen in Stuttgart. Meine Boombox auf dem tollen Anhänger von hinterher.com hat mich echt überzeugt. Er ist klein, robust, handlich und tut seine Aufgabe hervorragend.

Wir starten um kurz nach 18:45 Uhr und es ist so heiß in Stuttgart. Trotzdem sind alle fröhlich und gut gelaunt, bis auf die wenigen genervten Autofahrer, die immer noch nicht begriffen haben, dass wir Fahrradfahrer auch „Verkehr“ sind. Vor allem in Stuttgart ist er immer ein Kampf.

Unterwegs zum Pragsattel und dann in Richtung Esslingen / Cannstatt wurde wir von der Polizei angehalten und wir sammelten uns. So standen wir zum Glück im Schatten und warteten bis alle Teilnehmer eingetroffen sind, um anschließend die große Kreuzung zu überqueren.

Es geht weiter und schon kommt die nächste coole Überraschung: eine kleine Dusche über die Straße mit einem Gartenschlauch wurden wir iss gespritzt um uns ab zu kühlen. Danke schön.

Die Fahrt endet diese Mal bei der Kulturinsel Stuttgart (kulturinsel-stuttgart.org) und sehr viele Menschen bleiben bei dem tollen warmen Wetter noch vor Ort, um etwas zu essen und trinken. Mit den Hügeln ist die Tour ein wenig anstrengend, aber fahrbar. So lassen wir den Abend ausklingen und beginnen gleich die Nacht. es ist schon dunkel und ich mache mich langsam auf den Weg nach Hause.

Wann lernen es die Menschen, dass sich die Verkehrslage ändert, die Gesetze sich ändern? In der heutigen Zeit ist das Fahrrad ein wichtiges Verkehrsmittel und durch die E-Bikes (Pedelecs) fahren die Menschen jeden Alters in der Stadt. Nun sollte sich die Stadt, die Regierung noch anpassen und die Radrouten, die Fahrradwege und Ampelschaltungen ändern, verbessern.

Beitrag aus Barcelona:

http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/auslandsreport/Barcelona-gibt-Fussgaengern-die-Strassen-zurueck-article19880214.html

Die Autofahrer sind in Reutlingen (und auch in anderen Städten) nicht so weit, dass sie es verstanden haben, alle Teilnehmer sind der Verkehr, der Straßenverkehr sind nicht nur Autos, Bus und LKW. Dazu gehören die Radfahrer, die Fußgänger und auch andere Fortbewegungsmittel.

Wir laden jeden Bürger ein, beim nächsten Mal mit zufahren. Die Straßen sind geräumt, die Radwege könnten, wenn es wieder schneit, etwas unsicher sein. Deshalb fahren wird bei der Criticalmass immer auf der Fahrbahn auf einer Fahrspur als Verband.

Bis bald

Frank

 

Links

Advertisements