W O L – working out loud

Woche 10: Werde systematischer

Liebe Leser

Hier möchte ich euch etwas zeigen und nahe bringen. WOL oder working out loud, das ist eine Methode sich besser zu vernetzen und zu kommunizieren von John Stepper.

Es ist schon wieder Montag und der Check-In folgt. Nun folgt die Übung 1: „Die Beitrags-Checkliste“

Du hast Quellen geteilt, die du nützlich findest. Du hast eine Liste von Fakten erstellt, die als Grundlage für gemeinsame Interessen dienen kann. Und dennoch kann der Bereich deiner möglichen Beiträge noch größer sein. Hier ist eine Liste von zehn Arten von Beiträgen, die du leisten kannst. Sie reicht vom einfachsten Beitrag, den du bereits kennst, bis zu solchen, die mehr Mühe und Aufwand erfordern, dafür aber auch wertvoller sein können.
  1. Biete Aufmerksamkeit an
  2. Zeige Anerkennung
  3. Teile interessante oder nützliche Quellen
  4. Stelle eine Frage
  5. Beantworte eine Frage
  6. Stelle Menschen einander vor
  7. Biete Feedback an
  8. Teile deine laufende Arbeit
  9. Teile deine Erfahrungen
  10. Biete neue Ideen an

Jeder schreibt seine Ideen,Gedanken und Beiträge als Stichworte auf und wir besprechen es.

Nächste Übung: „Von ad hoc zu systematisch“. Nun wird es konkret und wir überlegen uns unsere nächsten Maßnahmen und Beiträge.

Die Steierung dazu ist dann die nächste Übung: „Verletzlichkeit anbieten“. Jetzt gibt man seine Persönlichkeit preis und wird in gewissem Rahmen angreifbar. Da wir aber hier einen geschützen Raum haben, könne wir das ganze erst mal diskutieren und besprechen. Nicht jeder Mensch hat in seinem Umfeld die Chance oder die Möglichkeit so offen zu kommunizieren, ohne direkt verletzt zu werden. Bitte achtet darauf!

So planen wir wieder das nächste Treffen und schon unseren Abschluss mit einem Essen im realen Leben. Das wird bestimmt wieder gut und toll.

Seid gespannt

Frank

Link Anleitung: zehnte Schritte oder Webseite working out loud
Advertisements