W O L – working out loud

Woche 8: Mach es zur Gewohnheit

Liebe Leser

Hier möchte ich euch etwas zeigen und nahe bringen. WOL oder working out loud, das ist eine Methode sich besser zu vernetzen und zu kommunizieren von John Stepper.

Wir denken nochmal an das reale Treffen und haben uns sehr gefreut. Es geht weiter. Nach der Begrüßung und dem Check-In fängt die erste Übung an.

Checkliste zur Änderung deiner Gewohnheit. Jeder macht sich Gedanken:

  • setze dir erreichbare Ziele
  • mach kleine Schritte
  • schreibe deine Fortschritte auf
  • strukturiere deine Umgebung
  • erwarte Rückschläge
  • werde dir deiner Erfolge bewusst und feiere sie
  • stell dir dein Wunschleben vor

Die nächste Übung ist das Fortschrittsdiagramm. Ich mache mit eine kleine Matrix in die ich meine Kreuze mache und die Zeit notiere. So sehe ich, dass ich regelmäßig immer wieder kleine Schritte mache und stetig an der Zukunft arbeite.

Die nächste Übung ist (für mich) nicht so einfach: „Ich möchte dir … vorstellen“

Da meine wichtigen Personen sich fast alle schon kennen und verbunden sind, gibt es ein paar Personen, denen ich meine Ideen zeigen möchte und deshalb möchte ich zwei Menschen bekannt machen. Im Nachhinein habe ich festgestellt, dass es ich Fehler gemacht habe. So werde ich diese Übung wiederholen. Wieder etwas gelernt. Das ist hier zwar traurig, aber es bringt mich voran.

Seid gespannt

Frank

Link Anleitung: achte Schritte oder Webseite working out loud
Advertisements