Liebe Leser

Ich wohne in der Outlet-City genannt Metzingen und sonntags ist es dort sehr ruhig. Die Stadt ist fast leer, die Touristen zu Hause oder noch im Hotel. Die Ladengeschäfte haben sonntags geschlossen (bis auf wenige Ausnahmen). Das ist einerseits gut, andererseits haben sich die Gastronomen dem Rhythmus angepasst und öffnen immer montags bis samstags. Dort wird dann der gesamte Umsatz gemacht.

Nun möchte ich ab und zu auch in die Stadt zum Essen gehen, weil ich mit dem Rad hin- und wieder zurückfahren kann. Zum Essen ein Bier oder ein Glas Wein geht dann schon. Außerdem sollte man das Auto aus Umweltschutzgründen einfach mal stehen lassen. Ich fahre beruflich genug.

Leider hatte jetzt am Sonntag mein Stammlokal – das Schönbeins – seinen Ruhetag (nur ein Mal im Monat am Sonntag), die anderen Lokale haben nicht geöffnet und die 2-3, die geöffnet haben, möchte ich nicht besuchen. Schwierig wird es dann, wenn ein Lokal im Internet bewirbt, dass Sonntags geöffnet sei und man dann vor verschlossener Tür steht und dann doch zum Nachbarn gehen kann.

Dort kam dann die lockere Aussage über das Nachbarlokal: „die hatten 3 Mal geöffnet und es kamen zu wenige Gäste, dann läßt man zu.“ Okay, das kann man schon machen, wenn man dann seine Webseite aktualisiert und auf das Geschäft mit den zahlenden Gästen verzichten kann. Es gibt ja Kunden, die das Essen bezahlen würden, wenn …

Ich war dann lecker Pizza essen. Das Lokal war so gut gefüllt, dass die Gäste wieder weggeschickt wurden. Der Raum war einfach überfüllt und einige warteten schon, bis gezahlt wurde. So kann es gehen.

Nun wißt ihr Bescheid, falls Ihr doch am Wochenende oder besser gesagt am Sonntag nach Metzingen zum Essen wollt, plant etwas voraus.

Meine besten Empfehlungen

Frank

Lokale, die ich empfehlen kann (Öffnungszeiten beachten):

Nicht empfehlen würde ich (meine persönliche Meinung):

  • L’Angolo
  • Mattinis
  • Achtender

 

Advertisements