Liebe Leser

Dieses Mal war ich in Tübingen unterwegs. Das Wetter war nicht ideal, aber mit etwas Regen ist es toll gewesen. Rein ins Auto und ab nach Tübingen. Am Ostersamstag hat man es in Metzingen nicht ausgehalten. Alleine von der Haustüre los und Richtigung Innenstadt Stand der Autoverkehr in einer langen Schlange. Das brauche ich nicht.

In Tübingen ging es dagegen richtig ruhig zu, der Neckar hatte ein wenig mehr Wasserstand und die Farbe hatte eine leichte Mokkanote. Auf dem Wochenmarkt durften wir bei dem einen oder anderen Stand zuerst Kosten, bevor wir kauften. Lecker Brot, kleine Tomaten, Pesto, Schokolade und noch ein paar Kostbarkeiten mehr.

Dann zu einer kurzen Pause bei einem Espresso stürzten wir uns wieder in den Tumult. Ein kleiner Gummibärchen Shop hat es uns angetan: Gummibärchen und Lakritz

Gummibärchen als Pizza
Gummibärchen mit Biergeschmack

Das tolle ist, dass es fertige Bärchen, Fläschen, Früchtchen und so weiter gibt und man sich seine eigene Kuchen-, Torten-, Pizzaformen machen lassen kann. Etwas Ausgefallenes als Geschenk gesucht – für ein süßes Leckermäulchen:

Unterwegs in den Straßen fiel mir noch die Straßenschilderstangen auf. Bisher sah ich das in Reutlingen an ein paar Bäumen. In Tübingen war es direkt in den Straßen. Ob es nur mir aufgefallen ist?

Weiter durch die engen Gassen fanden wir noch ein Ladengeschäft mit schwäbischen Spezialitäten.

Whiskey, Likör, Schokolade, Nudelsoßen und so weiter.

So ging der Mittag gemütlich zu Ende und wir waren froh, wieder zu Hause zu sein.

Vielen Dank an Daggi für den Nachmittag

Frank

P.S. Es gab auch noch die anderen bekannten Whiskey Sorten, die ich schon in Berlin getrunken hatte.

Prost

Advertisements