Gutes Rad teuer – dann wurde es gestohlen

Kommt Zeit, kommt Rad – da wurde es wieder gefunden

(Italienisches Sprichwort – frei interpretiert)

 image

Liebe Leser

Immer wieder werden die sehr wertvollen und weniger wertvollen Fahrräder gestohlen und entwendet. Das macht die Menschen immer sehr traurig, weil sein eigenes Rad immer wertvoll ist.

Man nützt es auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit, zum Einkaufen oder für den Sport. Jeder Besitzer passt darauf auf, man hegt und pflegt es. Immer wieder wird es individuell gestaltet und verbessert.

Dann kommt irgendein böser Mensch und entwendet es.

Verflucht seid Ihr Diebe!

Dagegen kann man sich bedingt schützen und ein dickes Schloß kaufen, aber selbst aus abgeschlossenen Räumen werden die teuren Räder gestohlen, vor den Augen der Bevölkerung. Das ist schlimm.

Der ADFC (Allgemeine deutsche Fahrrad Club) hatte am Samstag eine Codierung (Erklärung: ADFC) angeboten. Dabei werden die Fahrräder mit einer eindeutigen Nummerkombinantion versehen, die in den Rahmen gefräst werden. Diese lassen sich nicht mehr entfernen. Die Nummer ist eine Kombination aus Name, Wohnort und Straße.

image

image

image

Ganz zum Schluss kommt noch ein Aufkleber drauf, um den Lack gegen Rost zu schützen:

code adfc

Natürlich muß man bei der Aktion den Kaufnachweiß und seinen Personalausweis mitbringen, damit man belegen kann, dass es auch sein eigenes Rad ist. Es war ein voller Erfolg und sehr zu empfehlen.

Viele Grüße und allzeit Luft in den Reifen

Frank

Links zum Thema:

Advertisements