Liebe Leser

Ab und zu darf man seine Umgebung erkunden. Deshalb nehme ich manchmal das Rad oder bin dann zu Fuß unterwegs. Dieses Mal führte mich der Ausflug auf die Schwäbische Alb, die bei uns vor der Haustür liegt. Mit dem Biosphärengebiet hat der Landkreis und die Städte ein Erholungsgebiet für die Einwohner und die Touristen geschaffen.

Sobald man aber das Gute in der Nähe hat, sieht man es nicht mehr oder muß es neu entdecken. Wenn man hier wohnt, könnte man es den Freunden oder den Besuchern zeigen. Ich war dieses Mal auf Entdeckungsreise auf dem Rossberg unterwegs und kehrte dann noch gemütlich ein. Die 869 Höhenmeter sind auch mit dem Auto erreichbar, aber dieses Mal genoß ich den herrlichen Ausblick bei der Wanderung.

Mit dem Auto also rauf auf die Alb, durch Reutlingen, Pfullingen, bis nach Sonnenbühl. Dort waren weitere Ausflügler unterwegs.

imageAuf dem Parkplatz ist das Schild mit der Umgebung, daran kann man sich orientieren:

image

image

Nach der Wanderungen rund um dem Rossberg und dem Aufstieg zum Rossberghaus, Hütte mit Übernachtungsmöglichkeit und dem Rossbergturm (ich war nicht ganz oben) genoss ich die herrliche Aussicht und das wohlverdiente Bier. Das Wetter war zwar wechselhaft, aber die Sonne war die meiste Zeit dabei.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum Glück geht es bergab immer schneller und schon war ich wieder unten am Parkplatz. Es war ein kurzer aber herrlicher Ausflug.

Viel Vergnügen bei der Entdeckung Eurer Umgebung

Frank

 

Links

 

Advertisements